Warum benötige ich eine Hausratversicherung?

Stellen Sie sich vor, Ihre Wohnungseinrichtung wird zerstört, zum Beispiel durch einen Brand oder einen Wasserschaden. Überschlagen Sie einfach einmal im Kopf den Neuwert Ihres Hab und Guts. Und überlegen Sie, wie viel Geld Sie auf der anderen Seite angespart haben. Reicht Ihr Guthaben aus, um im Fall der Fälle die Wiederbeschaffung abzudecken? Würden Sie Ihr Erspartes dafür einsetzen wollen?

Die Hausratversicherung im Überblick

Wichtig für wen?

Die Hausratversicherung ist wichtig für jeden, der eine Wohnungseinrichtung hat. Nicht zu vergessen, was in den Schränken steckt.

Wer oder was ist mitversichert?

Alle beweglichen Gegenstände Ihres Haushaltes sind mitversichert.

Durchschnittliche Kosten

Kosten variieren sehr stark – abhängig vom Wohnort (Kriminalitätsrate in der Wohngegend, Risiko für Umweltkatastrophen) und vom Wert Ihres Hausrates.

Versicherungssumme

Die Versicherungssumme sollte immer passend zum tatsächlichen Wert Ihrer Hausgegenstände gewählt werden.

Wie oft überprüfen?

Ihre Hausratversicherung sollten Sie alle 1 bis 2 Jahre überprüfen. Gleichen Sie spätestens bei einem Umzug ab, ob Ihre aktuelle Hausratversicherung noch den Absicherungsbedarf Ihrer neuen Wohnung abdeckt.

Wann kann ich wechseln?

In der Regel 3 Monate Kündigungsfrist zur nächsten Hauptfälligkeit.

Angebote bei uns

Das Angebot des Deutsche Bank VersicherungsManagers umfasst zahlreiche namhafte Versicherungsunternehmen.


Die Hausratversicherung im Detail

In welcher Situation benötige ich eine Hausratversicherung?

Feuer, Leitungswasser, Blitzschlag, Explosion, Einbruchdiebstahl, Raub, Vandalismus nach einem Einbruch oder Sturm: All dies sind Ereignisse, für deren Schäden die Hausratversicherung in der Regel aufkommt.

Stellen Sie sich vor, Ihr Patenkind ist zu Besuch. Auf der „Wunschspeisekarte“ stehen frittierte Fischstäbchen. Also gut. Fett in die Pfanne, heiß gemacht. Fischstäbchen hinein. Aber oh Schreck, das wird ja alles viel zu heiß! In der Hektik wollen Sie fatalerweise mit kaltem Wasser löschen. Die Küche steht in Flammen...

Wer oder was ist mit meiner Hausratversicherung abgesichert?

Mit einer Hausratversicherung sichern Sie alle beweglichen Einrichtungsgegenstände der Mitglieder Ihres Haushaltes ab, also Möbel, Bücher, Stereoanlage, Kleidung … die Liste kann sehr lang sein, abhängig von Ihrer persönlichen Einrichtung.

Auch Gegenstände, an die Sie vielleicht erst einmal gar nicht denken:

  • Spiel- und Sportgeräte wie Spielfahrzeuge der Kinder, Kanus oder Schlauchboote
  • Markisen oder privat genutzte Antennenanlagen
  • persönliche Rotweinvorräte

Sie haben besondere Wertgegenstände, wie Schmuck, Edelsteine, Münzen oder Kunstgegenstände? Diese werden in der Regel nur bis zu einer definierten Höhe erstattet. Diese entspricht häufig 20 % der Versicherungssumme. Dieser Betrag reicht Ihnen nicht aus? Durch besondere Vereinbarungen mit der Versicherung können Sie die Versicherungssumme erhöhen.

ExpEnten-Tipp

Nutzen Sie einen Tresor für Ihre Wertgegenstände, kann sich der Versicherungsschutz erhöhen, je nach Tarif sogar bis zur kompletten Versicherungssumme.

Für Bargeld gelten besondere Beschränkungen. Hier sollten Sie in Ihren Versicherungsbedingungen genau nachschauen.

Der Schutz der Hausratversicherung umfasst neben der Wohnung oder dem Haus auch:

  • Balkon und Terrasse
  • selbst genutzte Nebengebäude
  • Garage

Auch bei einem Einbruch in das Hotelzimmer während Ihres Urlaubs greift die Hausratversicherung, in der Regel für Aufenthalte von bis zu drei Monaten. Beachten Sie hierbei: Die Versicherung trägt die Kosten für Raub oder Diebstahl nur, wenn Sie den Vorfall der Polizei melden.

Vielleicht fragen Sie sich, wie es sich mit geliehenen Gegenständen verhält. Wenn zum Beispiel bei einem Einbruch auch die Kamera gestohlen wird, die Sie sich von Ihrer besten Freundin geliehen haben. Auch diese ist durch Ihre Hausratversicherung abgedeckt.

Welche Kosten werden mir durch die Hausratversicherung ersetzt?

Die Hausratversicherung kommt grundsätzlich für den Neuwert von Sachen auf, die zerstört oder gestohlen werden. Das heißt, Sie erhalten den Betrag, den Sie aufwenden müssen, um den Gegenstand gleicher Art und Güte wiederzubeschaffen (im Gegensatz zur Haftpflichtversicherung, bei der Sie nur den Zeitwert erhalten).

Werden Sachen beschädigt, kommt die Versicherung für die Reparaturkosten auf. Darüber hinaus erhalten Sie einen Ausgleich für die durch die Beschädigung entstandene Wertminderung.


Weiterhin werden Ihnen folgende gegebenenfalls anfallende Kosten erstattet:

Aufräumungskosten

Wenn es bei Ihnen gebrannt hat, folgen der Brandbekämpfung die Aufräumarbeiten sowie der Abtransport. Diese Kosten werden durch die Hausratversicherung gedeckt.

Hotelkosten

Können Sie aufgrund eines Versicherungsfalls nicht in Ihrer Wohnung bleiben, trägt die Hausratversicherung für einen bestimmten Zeitraum die Kosten für die Übernachtung in einem Hotel.

Transport- und Lagerkosten

Müssen Sie aufgrund eines Schadens aus Ihrer Wohnung ausziehen, übernimmt die Versicherung die Kosten für die Einlagerung der Möbel einschließlich entsprechender Transportkosten.

Bewachungskosten

Haben Sie aufgrund eines Versicherungsfalls nicht mehr die Möglichkeit, Ihre Wohnung abzuschließen, trägt die Versicherung die Kosten für die Bewachung der Wohnung.

Schlossänderungskosten

Verlieren Sie Ihre Schlüssel, zahlt die Hausratversicherung die Kosten für den Austausch des Schlosses.

Reparaturkosten für Gebäudeschäden

Entsteht in Ihrer Wohnung ein Leitungswasserschaden, trägt die Hausratversicherung in einer gemieteten Wohnung die Kosten für die Reparatur beziehungsweise den Ersatz von Bodenbelägen oder Tapeten.


Um welche Zusatzleistungen kann ich meine Hausratversicherung erweitern?

Grobe Fahrlässigkeit

Häufig sind die Leistungen in der Hausratversicherung bei grober Fahrlässigkeit stark eingeschränkt oder gar komplett ausgeschlossen. Zu grober Fahrlässigkeit zählt zum Beispiel, wenn Sie das Haus verlassen, ohne das gekippte Fenster zu schließen. Mit einer Zusatzabsicherung verzichtet der Versicherer darauf, zu prüfen, ob Sie den Schaden grob fahrlässig verursacht haben.

Diebstahl aus Kfz

Bei einigen Versicherungen ist der Diebstahl von Hausrat aus dem Auto zu sogenannten Nachtschließzeiten nicht versichert. Beispiel: Ihr Auto wird zwischen 22.00 und 06.00 Uhr aufgebrochen und das iPad, das Sie im Auto vergessen haben, gestohlen. In den Versicherungsbedingungen Ihrer Hausratversicherung können Sie nachlesen, ob dieses Risiko abgesichert ist.

Austritt von Wasser

Wenn Sie ein Wasserbett oder ein Aquarium haben, überprüfen Sie den aktuellen Tarif Ihrer Hausratversicherung auf Übernahme etwaiger Kosten.

Diebstahl aus dem Krankenzimmer

Diebstahl aus dem Zimmer eines Krankenhauses muss ausdrücklich in den Versicherungsleistungen erwähnt sein. Falls das für Sie relevant ist, schauen Sie in dem Tarif Ihrer Hausratversicherung nach, ob dieses Risiko abgedeckt wird.

Tipp: Gefahrerhöhung

Verreisen Sie manchmal für einen längeren Zeitraum und die Wohnung ist in dieser Zeit unbeaufsichtigt? Aus Sicht eines Versicherungsunternehmens liegt in einem solchen Fall eine sogenannte Gefahrerhöhung vor. Diese bedarf der Zustimmung des Versicherers. Sollten Sie also eine längere Reise antreten, melden Sie dies unbedingt Ihrer Hausratversicherung. Ansonsten gefährden Sie Ihren Versicherungsschutz.

In welcher Höhe sollte ich die Hausratversicherung abschließen?

Die für Sie passende Höhe der Versicherungssumme hängt von dem Wert Ihres Hausrates ab. Und diesen richtig einzuschätzen, ist wichtig, damit Sie sich weder unter- noch überversichern. Im Falle einer Unterversicherung kann es im Schadensfall teuer für Sie werden. Denn die Versicherung kommt nur in der Höhe für den Schaden auf, die Sie versichert haben. Sind Sie auf der anderen Seite überversichert, zahlen Sie schlichtweg zu hohe Versicherungsbeiträge.

Achtung: Eine Unterversicherung ist gefährlich. Denn tritt der Versicherungsfall ein, wird die Versicherung Ihren Hausrat schätzen. Wird dabei festgestellt, dass Sie unterversichert sind, wirkt sich die Unterversicherung auf die Erstattung aus. Beispiel:

  • Nehmen wir an, Sie vereinbaren eine Versicherungssumme von 80.000 €

  • Der tatsächliche Versicherungswert, also der Wert Ihres Hausstandes, beträgt aber 100.000 €

  • Dann wird die Versicherung folgende Berechnung zugrunde legen: 100.000 € Schadensbetrag x 80.000 € Versicherungssumme + 10 % Vorsorge / 80.000 € Versicherungssumme = 88.000 € Erstattungsbetrag

  • Bei einem Totalschaden erhielten Sie von der Versicherung eine Erstattung in Höhe von rund 88.000 €


Sie können diese Kürzung vermeiden, indem Sie bei der Versicherungssumme mindestens 650 €/m² vereinbaren. In diesem Fall gilt automatisch bei den meisten Versicherern ein sog. Unterversicherungsverzicht als vereinbart.

Nehmen Sie sich Zeit, um den Wert Ihres Hausrates zu ermitteln. Gehen Sie Raum für Raum durch Ihre Wohnung und listen Sie die Gegenstände auf. Denken Sie dabei nicht nur an die großen Möbel. Auch kleine Gegenstände wirken sich in der Summe aus, wie zum Beispiel Geschirr. Auch Kleidung kann abhängig vom Beruf eine große Kostenposition darstellen.

Tipp:

  • Damit die Versicherungssumme immer auf dem aktuellen Stand bleibt, aktualisieren Sie die von Ihnen erstellte Inventarliste in regelmäßigen Abständen. Teilen Sie relevante Veränderungen Ihrer Versicherung mit.
  • Sammeln Sie Belege von Neuanschaffungen. Am besten außerhalb der Wohnung, z. B. eingescannt und abgelegt auf einem Cloud-Speicherplatz. Dann sind Sie im Schadensfall auskunftsfähig

Neben dem Versicherungssummentarif gibt es für die Hausratversicherung auch den Quadratmetertarif. Bei dieser Tarifvariante berechnet sich der Versicherungsbeitrag aus der Quadratmeterzahl Ihrer Wohnung beziehungsweise Ihres Hauses.

Das kann passen. Die Gefahr, mit einem solchen Tarif unter- oder überversichert zu sein, besteht aber gleichermaßen. Wenn Sie z. B. in einer großen Wohnung leben, aber auf kostspielige Möbel verzichtet haben, könnten Sie sich mit solch einem Tarif überversichern. Oder umgekehrt sind Sie vielleicht unterversichert, wenn Sie zwar in einem kleinen Apartment leben, aber dieses mit hochwertigen Antiquitäten eingerichtet haben.

Deshalb sollten Sie in jedem Fall den Wert Ihres Hausrates überschlagen und die Entwicklung Ihrer Einrichtung im Auge behalten.

Gibt es Sonderfälle, an die ich denken sollte?

Sie haben ein Fahrrad?

Der Diebstahl eines Fahrrads ist ein Fall für die Hausratversicherung. In jedem Fall, wenn das Fahrrad in der Wohnung oder einem abschließbaren Keller steht.

Anders verhält es sich, wenn Sie zum Beispiel mit dem Fahrrad einkaufen fahren und es Ihnen vor dem Gemüsehändler gestohlen wird. Nicht jeder Tarif kommt für einen Diebstahl außerhalb der gesicherten Wohnungs- beziehungsweise Kellerräume auf.

Und ob der Umfang für Sie passt, hängt von Ihrem individuellen Bedarf ab. Beträgt zum Beispiel die Absicherung 1 bis 2 Prozent der Versicherungssumme, Sie sind aber eine 5-köpfige Familie oder ein Paar mit 2 E-Bikes, ist die Absicherung unter Umständen nicht ausreichend. Überprüfen Sie deshalb, ob der aktuelle Tarif Ihrer Hausratversicherung Ihren persönlichen Anforderungen gerecht wird.

Achten Sie auch darauf, ob der Diebstahl Ihres Fahrrads zwischen 22.00 und 06.00 Uhr abgesichert ist. Es gibt einige Versicherungen, die genau das ausschließen.

Sie sind beruflich selbstständig und arbeiten ausschließlich von zu Hause?

Es gibt Versicherungen, die den Schutz von Räumen ausschließen, die ausschließlich beruflich genutzt werden. Wenn Sie also von zu Hause in einem ausschließlich beruflich genutzten Arbeitszimmer arbeiten, sollten Sie sich erkundigen, ob Möbel und Geräte mit der Hausratversicherung abgesichert sind oder ob Sie einen zusätzlichen Schutz vereinbaren müssen.

Sind Sie gegen Überspannungsschäden abgesichert?

Gegen Schäden durch einen Blitz, der in Ihr Haus einschlägt, sind Sie mit der Hausratversicherung abgesichert. Schlägt der Blitz jedoch in eine Überlandleitung ein und es werden aufgrund dessen Geräte in Ihrem Haus beschädigt, wird das von Ihrer Hausratversicherung nicht zwangsläufig übernommen. Dieser Fall ist allerdings viel häufiger. Deshalb sollten Sie überprüfen, ob der Versicherungstarif Ihrer Hausratversicherung die Kosten durch einen Überspannungsschaden abdeckt.

Sie fragen sich, ob die Einbauküche durch die Hausratversicherung abgedeckt ist?

Gegenstände, die fest mit dem Gebäude verbunden sind, fallen eigentlich nicht unter die Absicherung durch die Hausratversicherung. Die klassische Einbauküche bildet hierbei eine Ausnahme. Haben Sie also bei Einzug eine Einbauküche in die Wohnung einbauen lassen und könnten Sie sie bei Auszug auch mitnehmen, fällt diese unter die Hausratversicherung.

Hinweis: Wurde die Küche von Ihrem Vermieter eingebaut, ist in einem Schadensfall die Haftpflichtversicherung Ihres Vermieters in der Pflicht.


In welchen Fällen tritt meine Hausratversicherung nicht ein?

Sie haben einen Untermieter? Seine Gegenstände sind nicht mit Ihrer Hausratversicherung abgesichert. Er muss demnach eine eigene Hausratversicherung abschließen.

Weiterhin werden Land- und Wasserfahrzeuge nicht durch die Hausratversicherung abgedeckt. Wird also das Auto aus Ihrer Garage gestohlen, ist das ein Fall für die Kfz-Versicherung, nicht für die Hausratversicherung.

Darüber hinaus fallen fest mit dem Gebäude verbundene Gegenstände nicht unter die Absicherung der Hausratversicherung.

Ist der Abschluss einer Hausratversicherung mit Selbstbehalt sinnvoll?

Schließen Sie eine Hausratversicherung mit Selbstbehalt ab, tragen Sie im Versicherungsfall einen Teil der Schadenssumme selbst. Die Höhe des Selbstbehaltes variiert je nach Versicherungsanbieter und Tarif. Sie kann in der Regel frei gewählt werden und liegt, abgestuft, meist zwischen 150 und 1.000 €. Die Versicherung übernimmt dann erst die Kosten, die über diesen Betrag hinausgehen.

Entscheiden Sie sich für einen Versicherungstarif mit Selbstbehalt, reduziert das den jährlichen Versicherungsbeitrag. Der Abschluss eines solchen Tarifes ist nur sinnvoll, wenn die Höhe der Selbstbeteiligung in einem angemessenen Verhältnis zu der Reduktion des Versicherungsbeitrages steht.

Die Registrierung für den Deutsche Bank VersicherungsManager

Sie sind bereits Deutsche Bank Kunde?

Dann melden Sie sich wie gewohnt über Ihr OnlineBanking an und schalten sich über „Versicherungen hinzufügen“ frei.

Sie sind kein Deutsche Bank Kunde?

Registrieren Sie sich ganz einfach direkt beim Deutsche Bank VersicherungsManager. Wir freuen uns auf Sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Was Sie über Ihre Hausratversicherung noch nicht wussten

In den eigenen vier Wänden kann vieles passieren – für solche Fälle empfiehlt sich unbedingt eine Hausratversicherung. Doch wann genau tritt diese für Schäden ein? Wir geben Antworten auf vielgestellte Fragen – von „Ist mein E-Bike mitversichert?“ bis „Inwieweit sind meine Sachen auch im Urlaub gegen Diebstahl versichert?“

Warum benötige ich eine Haftpflichtversicherung?

Stellen Sie sich vor, Ihr Rotweinglas fällt um – auf die neue, helle Couch Ihrer Freunde. Oder Sie sind am Samstagmorgen mit dem Fahrrad unterwegs zum Bäcker. Plötzlich läuft unerwartet ein Fußgänger auf Ihre Fahrbahn. Dem Fußgänger können Sie gerade noch ausweichen. Bei Ihrem Ausweichmanöver schrammen Sie jedoch ein parkendes Auto...